Typografie und Webdesign sind Themen, mit denen ich im Job nicht wirklich viel zu tun habe. Diesen Part haben bisher immer Agenturen bzw. Web-Designer übernommen. Umso interessanter war es, Jürgen Genser, Designer und Web-Entwickler, als Dozenten zu den besagten Themen zu haben.

Jürgen führte uns in einigen Hangouts als auch live vor Ort in Graz in die Grundlagen der Typografie und des Webdesigns ein. Aber auch auf Slack versorgte er uns bestens mit Beispielen und Links – eigentlich jedes Mal noch eine Extravorlesung. Vielen Dank dafür!

Besonders Spaß hat mir die eine Übung gemacht, die uns Jürgen als Hausaufgabe gestellt hatte. Wir sollten mit der sogenannten „Wayback Machine“ Websites aufrufen und deren Entwicklung bis heute verfolgen. Mein Favorit war eindeutig die Website der Süddeutschen Zeitung aus dem Jahr 1998 – voll spacig! Voilà:

SZ_1998

Die Website der Süddeutschen Zeitung aus dem Jahr 1998.

Außerdem lernten wir jede Menge über Webfonts: welche Anbieter, worauf kommt es an und wie funktioniert die Installation. Einige Cracks aus COS14 hatten hier viel zu diskutieren und drangen in Tiefen vor, die für mich als Laien dann doch eine Spur zu intensiv waren. Aber jeder musst ja schließlich eingefangen und abgeholt werden.

Ein Thema, mit dem man sicherlich viel Zeit verbringen kann. Ob ich es weiter vertiefe? Wir werden sehen. Da wir eine eigene Hausschrift im Unternehmen haben, die nicht bei allen Begeisterungsstürme auslöst und wir schon viel Ärger damit hatten, muss ich diesem Thema wohl eine neue Chance geben. Demnächst steht bei mir ein Redesign an. Mal sehen, inwieweit ich mit den Experten von extern mithalten bzw. ein paar kluge Kommentare einbringen kann.

Advertisements